22. Mai 2013

Der Sarg - schwarz, Ende, Tod....

Der Sarg... diejenigen von Euch, die sich spirituell Auskennen, die Veranlagungen haben, die schon mal ein Kartendeck von den ollen Zukunftsleser gesehen haben, wissen mit "dem Sarg" etwas anzufangen...

Der Sarg ist wohl die meist gefürchtetste Karte aus allen Decks... Macht er doch als ersten einen düsteren Eindruck... Einen bitteren Eindruck... Einen Eindruck von Ende... Ab hier geht nichts mehr... Danke Sarg..

Dabei ist es wie bei Allem... Jede Karte hat seine Vor- und Nachteile... Der Sarg ist die Beendigung und der Neubeginn in einem... Etwas wird abgeschlossen, damit etwas Neues beginnen kann....

Keine Angst.. ich bin sicherlich ein kleiner Esoterikfreak und habe schon zig Euronen bei den Servicelines gelassen... aber ich möchte Euch keine Angst machen... *Eigentlich* (ich mag es immernoch nicht) möchte ich Euch nur versuchen zu erklären, warum ich so verdammt lange weg war... Es findet momentan ein Umbruch in meinem Leben statt... Einer, der von Nöten ist, der aber, zumindest mir, mächtig an die Substanz geht... Es ist eine Auseinandersetzung mit meinem alten ich, sprich meiner Vergangenheit, die ich nicht mag, die ich hasse, die ich nicht haben möchte... Aber ich bin gezwungen mich damit auseinander zu setzen und ich tue es... Es fällt mir verdammt schwer....

Es ist dieser besagte Sarg für mich... Ich schließe endlich offen mit etwas ab und kann neu beginnen... von vorne quasi.... Ich kann wieder lernen ich zu sein und lerne mich kennen, Stück für Stück... ich lerne mich zu akzeptieren... und ich lerne mit der realistischen Welt umzugehen... Mir als Träumer fällt das sehr schwer... Aber ich habe ein gutes Gefühl...

Und Jeder, der MICH und MEINE Vergangenheit nicht akzeptieren kann - ganz egal wie sie aussieht - hat in meinem Leben nichts zu suchen und nichts verloren... egal wie ich diese Dinge oder diesen Jemand liebe... Ich muss lernen mich zu lieben und mit meiner Vergangenheit umzugehen und diejenigen, die Teil davon sein wollen, müssen es leider auch....

Ich möchte auch an dieser Stelle nicht vergessen, meinen treuen Followern zu danken... ich ringe seit Wochen mit mir, endlich wieder etwas zu schreiben, weil ich keinen Plan habe wie... Dabei möchte ich schreiben und mich auch erklären... nehmt mich wie den Sarg... als Altes, was geht und als Neues, was kommt... ich danke Euch!!!! Jedem Einzelnen!!!

Kommentare:

  1. Alles Gute!! <3
    ich drücke dir die Daumen, dass du das alles schaffst und dein Leben bald so läuft, wie du es dir vorstellst.

    AntwortenLöschen