30. Januar 2013

Oh Happy Day...

:-) ja mal ne total positive Überschrift für einen Post von mir *lach ich hoffe, dass ich es schaffe, das Positive etwas weiter durch den Post zu karren...

Oh Happy Day... genau da - bei diesem HAPPY - beginnt mein Gehirn zu rattern... es fängt nach und nach an zu qualmen und kommt auf keinen Nenner, mit dem ich mich zufrieden geben kann... HAPPY... Was ist "happy"?

Natürlich, happy ist glücklich... aber was macht für mich einen happy Tag eigentlich aus? Ich meine, mal abgesehen davon, dass ich schon ab und an das Gefühl habe, dass alles nach einem Muster verläuft und ich wie ein kleiner Roboter einfach nur "funktioniere" und Punkt für Punkt des Tages abarbeite, der eigentlich immer gleich ist, gibt es doch irgendwie kleine "Lichtblicke", die mich Lächeln lassen, die mich fröhlich machen und die damit wohl meinen Tag auch "happy" machen... oder?

Gerade beim Post schreiben, denke ich dabei an solche Dinge:

  • strahlende Augen meiner Kids
  • Lego bauen
  • Prinzessinnen malen
  • Spazieren gehen
  • eingekuschelt in der Decke aufm Sofa gammeln
  • gefesselt sein von einem Buch

Das sind nur wenige Dinge, die mich zum schmunzeln, lächeln oder lachen bringen... und was soll ich nun sagen? Ich habe jeden Tag mindestens zwei Punkte dieser Liste, die mich erfreuen... und wenn ich es mir damit dann noch einmal durch den Kopf gehen lasse, so kann ich sagen "Ich habe jeden Tag ein Fünkchen - Oh Happy Day - !"

Was macht Euern "Happy Day" aus?

Kommentare:

  1. Wenn es an einem regnerischen Tag wie heute aufklart und plötzlich der blaue Himmel wieder zu sehen ist, nach einem langen Arbeitstag zur U-Bahn laufen und einfach die frische Luft und die Bewegung genießen, gute Musik, abends ganz in Ruhe was zu essen kochen und genießen.

    AntwortenLöschen
  2. bei uns gibts halt entweder ganz oder gar nicht. Wäre um einiges einfacher wenn die Herren das ebenso sehen würden ;)

    Ich bin "happy" wenn ich Abends nach Hause komme und meine kleinen Geschwister schon von oben die Treppe runtertrampeln um mich zu drücken. Die zwei süßen können ganz schön anstrengend sein aber sie im Arm halten zu können ist für mich das Schönste überhaupt :)
    Wie alt sind denn deine Kids?

    LG, Vany

    AntwortenLöschen
  3. ein positiver ausblick ... also die freude auf etwas, die antreibt und trägt. eine perspektive. damit geh ich happy in und durch einen tag. ganz übergeordnet also, gar nicht so speziell :)

    AntwortenLöschen